Posted by: don´t panic | October 20, 2010

AVATARKUNST international

Vernissage: AVATARKUNST – BAMOHEE – Cospuden, Galerie Kleine Freiheit, Freitag, 05.11.2010, 19.30 Uhr

Anlässlich der Lizenzierung von Bildern aus dem Fassbinder Film „Welt am Draht“ (1973) für Zwecke der Kunst- und Mediendidaktik hat die Arbeitsgemeinschaft VISIT mehrere Künstler eingeladen die in begehbaren virtuellen Räumen in 3D arbeiten und dort Kunst produzieren. Diese Kunstform wurde von Dr. Gerhard Dotzler, dem führenden Publizisten in der Computerkunst und Herausgeber der DOT.ART als Avatarkunst bezeichnet. Der Film Welt am Draht basiert auf dem Roman Counterfeit World von Daniel F. Galouye (1964). Welt am Draht wurde auf der Berlinale 2010 als DVD in restaurierter Fassung präsentiert und findet seitdem enorme weltweite Beachtung. Dazu die Pressemitteilung der Fassbinder Foundation:

WELT AM DRAHT

Das wichtigste Projekt im Institut für Kybernetik und Zukunftsforschung ist Simulacron 1 – ein elektronisches Monstrum, das die herkömmliche Computertechnologie auf eine neue Stufe heben soll. Simulacron kann gesellschaftliche, ökonomische und politische Vorgänge der Zukunft derart exakt voraussagen, als fänden sie hier und heute statt, als seien sie Wirklichkeit. Damit ist Simulacron zumindest für zwei Parteien interessant: für diejenigen, denen an einer Verbesserung der zukünftigen Lebensverhältnisse gelegen ist – und für diejenigen, die sich einen Informationsvorteil gegenüber etwaigen Konkurrenten versprechen. Initiator und Leiter des Forschungsprojekts ist Professor Vollmer. Er stirbt unter rätselhaften Umständen – man einigt sich schnell auf Selbstmord, hat er doch kurz vor seinem Tode Zeichen einer eigenartigen geistigen Verwirrung an den Tag gelegt. Siskins, der allmächtige Chef des Instituts, macht Dr. Stiller zu seinem Nachfolger. Aber bald registrieren die Kollegen auch an Stiller merkwürdige Symptome. Stiller versucht, seine Probleme über der Arbeit an Simulacron zu vergessen. Simulacron ist für ihn nicht einfach eine leblose Maschine, sondern wird immer mehr zu einer Art Miniaturwelt, und obwohl Stiller natürlich weiß, dass die sogenannten Identitätseinheiten in Simulacron nichts anderes sind als das Ergebnis von komplizierten elektronischen Vorgängen, erscheinen sie ihm manchmal wie wirkliche Menschen. Ist Stiller schizophren? Das glauben viele – bis eines Tages Stiller bei einer routinemäßigen Transferierung seines Bewusstseins in die Schaltkreise von Simulacron dort einen alten Bekannten wiederzusehen glaubt. Die Berlinale präsentiert die Kinopremiere der restaurierten Fassung.

Vernissage Avatarkunst

AUSSTELLUNG: BAMOHEE

Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Avataren die in Simulacron 1 als Kunstschaffende arbeiten. Wenn Sie nicht kommen können um das von Arhamis di Cremona erbaute Luftschloss “Petrow” zu besichtigen und dort die Kunstsammlung von First van der Prim kennenzulernen ist es möglich einen Kunstkatalog zu erwerben in dem Sammlung abgebildet ist. Sie umfasst Werke der gelöschten Identitätseinheit Minimal Blue, seinen Schöpfungen Minimal Smart, Ray Blue sowie seiner Freunde Exy Atreides, Navah Dreams und Met Knelstrom. Daniel F. Galouye und Art of Blue werden als Zeitreisende erwartet: „´Um das Spiel interessanter zu gestalten beraubte sich Gott der Fähigkeit des Vorauswissens´ (Daniel F. Galouye, The infinite man, 1973)´ und der Mensch hob den Avatar an seine Stelle´ (Art of Blue, 2037).“

Einladungskarte von Navah Dreams:

invitation card for exhibition by Navah Dreams

Einladungskarte von Met Knelstrom:

Einladungskarte I in 3D 2010, Met Knelstrom

BUCHPREMIERE AVATARKUNST

Zur Ausstellung erscheint das Buch AVATARKUNST mit Werken aus der Ausstellung “Bamohee”. Ferner enthält es Texte die an den Romanzyklus Otherland von Tad Williams oder Stephen Baxter´s Exultant erinnern. In Otherland verfolgen digitalisierte Wesen in der virtuellen Realität das Ziel unsterblich zu werden und in Exultant … na ja Sie können das nachlesen …. Das Buch AVATARKUNST wird vom Multimedia Verlag Leipzig in einer auf 42 Exemplare limitierten Auflage herausgebracht.  Format 40×30 cm, Hardcover, Hochglanz, 48 Seiten. Er ist von den Künstlern Art of Blue, Exy Atreides, Navah Dreams und Met Knelstrom signiert. Der Preis beträgt 155,00 Euro zuzügl. Versand. Vertrieb auch über den Buchhandel. ISBN: 978-3-942717-00-7. Verfügbarkeit ab 15.12.2010.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Categories

%d bloggers like this: